Oberstimmer
Adventsfenster 2023

Galerie unserer Adventsfenster

Adventsfenster Nr. 3


Schule Oberstimm - Manchinger Str. 1


Gestaltet von der Klassen 4a und 4c

Adventsfenster Nr. 4


Waldwichtel Weihnacht - Hanfgartenweg 22



Adventsfenster Nr. 5


Fam. Widmann - Pichler Str. 6



Adventsfenster Nr. 6


Fam. Kothmayr/Hausgemeinschaft - Manchinger Str. 24


Die Geschichte vom beschenkten Nikolaus 

Einmal kam der heilige Nikolaus am 6. Dezember zum kleinen Tim. Er fragte ihn: »Bist du im letzten Jahr auch brav gewesen?« Tim antwortete: »Ja, fast immer.« Der Nikolaus fragte: »Kannst du mir auch ein schönes Gedicht aufsagen?« – »Ja«, sagte Tim: 

»Lieber, guter Nikolaus, du bist jetzt bei mir zu Haus, bitte leer die Taschen aus,
 dann lass ich dich wieder raus.« 

Der Nikolaus sagte: »Das hast du schön gemacht.« Er schenkte Tim Äpfel, Nüsse, Mandarinen und Plätzchen. »Danke«, sagte Tim. »Auf Wiedersehen«, sagte der Nikolaus.
Er drehte sich um und wollte gehen. »Halt!«, rief Tim. Der Nikolaus schaute sich erstaunt um. »Was ist?«, fragte er. Da sagte Tim: »Und was ist mit dir? Warst du im letzten Jahr auch brav?« – »So ziemlich«, antwortete der Nikolaus. Da fragte Tim: »Kannst du mir auch ein schönes Gedicht aufsagen?« »Ja«, sagte der Nikolaus: 

»Liebes, gutes, braves Kind, draußen geht ein kalter Wind, koch mir einen Tee geschwind,
 dass ich gut nach Hause find‘.« 

»Wird gemacht«, sagte Tim. Er kochte dem Nikolaus einen heißen Tee. Der Nikolaus schlürfte ihn und aß dazu Plätzchen. Da wurde ihm schön warm. Als er fertig war, stand er auf und ging zur Türe. »Danke für den Tee«, sagte er freundlich. »Bitte, gerne geschehen«, sagte Tim. »Und komm auch nächstes Jahr vorbei, dann beschenken wir uns wieder.« – »Natürlich, kleiner Nikolaus«, sagte der große Nikolaus und ging hinaus in die kalte Nacht. 

Adventsfenster Nr. 7


Rathenau/Schmidl - Pichler Str. 3




Adventsfenster Nr. 8


Fam. Kalista - Fliederstr. 9 1/2


Weihnachtsgeschichte zum Adventsfenster ...


Es war einmal...
... ein kleines Fischerdorf am Meer. 
Kurz vor Weihnachten kam ein starker Sturm auf, der sich zu einem richtigen Orkan entwickelte. Das Meer war sehr aufgewühlt und meterhohe Wellen brachen sich mit lautem Getöse am Strand. 

Als das Unwetter langsam nachliess und sich der Himmel wieder aufklarte, lagen am Meeresufer unzählige Seesterne, die von der Strömung an Land geworfen worden waren. 
Ein Kind lief am Strand entlang, nahm behutsam Seestern für Seestern in die Hand und warf sie zurück ins Meer. 

Ein Mann, der vorbeikam, schaute dem Kind einen Moment lang zu und sagte dann:
„Du dummes Kind! Was du da machst ist doch vollkommen sinnlos. Siehst du nicht, dass der ganze Strand voller Seesterne ist? Die kannst du nie alle zurück ins Meer werfen!
Was du da tust, ändert nicht das Geringste!“ 

Das Kind schaute den Mann kurz an, ging dann zum nächsten Seestern und hob
diesen behutsam vom Boden auf. Es drehte sich zum Mann um und sagte:
„Für diesen hier wird es etwas ändern!“ und warf den Seestern zurück ins Meer. 

In der Hoffnung, dass auch im nächsten Jahr viele Menschen auf der Welt wie dieses Kind denken und handeln und immer wieder voller Hoffnung versuchen werden, die Welt ein klein wenig friedlicher zu machen - wünschen wir euch von Herzen:
FROHE WEIHNACHTEN UND EINEN GUTEN START INS NEUE JAHR!



Adventsfenster Nr. 9


Feuerwehr Oberstimm - Feuerwehrhaus


Für Speis und Trank ist gesorgt!



Adventsfenster Nr. 10


Fam. Musacchio - Manchinger Str. 60


- Musikalische Umrahmung -



Adventsfenster Nr. 11


Fam. Schweiger - Ebenhausener Str. 1



Adventsfenster Nr. 12


Fam. Ketterl - Asternstr. 12



Adventsfenster Nr. 13


AmiciO (Schneider Melanie) - Ebenhausener Str. 4



Adventsfenster Nr. 14


Fam. Pfab - Asternstr. 7



Adventsfenster Nr. 15


Fam. Haberzettl - Tulpenstr. 23 1/2



Adventsfenster Nr. 17


Fam. Özdag/Pfab - Schwedenring 11

Adventsfenster Nr. 16


Omega - Hütte am See




Adventsfenster Nr. 18


Fam. Höhnl - Römerring 18


- Feuerwerk -

Adventsfenster Nr. 19


Fam. Alfred Widmann - Grabenfeld 15


Adventsfenster Nr. 20


Fam. Reim - Pichler Str. 1

Adventsfenster Nr. 21


Fam. Geisenfelder - Manchinger Str. 29 1/3

Adventsfenster Nr. 22


Sportverein Oberstimm - Am Sportplatz


- Preisverleihung vom Gewinnspiel -

Adventsfenster Nr. 23


Fam. Weiß/Hromatka - Am Steinhartl 30

Adventsfenster Nr. 24


Pfarrei - Kirche Oberstimm


- Fenster ganztägig zu besichtigen in der Kirche -

Adventsfenster Nr. 1

Der Polarexpress - Hadrianstr. 7

 Die Geschichte:
Ein Junge, der nicht an den Weihnachtsmann glaubt, liegt in seinem Bett und
kann nicht schlafen. Zu neugierig ist er, ob er nicht vielleicht doch den Schlitten
des Weihnachtsmanns hören kann. Der kommt zwar nicht, doch dafür steht der Polarexpress vor der Tür. Auf den Jungen wartet eine außergewöhnliche Fahrt zum Nordpol, bei der er viele andere Passagiere trifft und lernt, dass Wunder nie enden,
 solange man nur an sie glaubt. 

Adventsfenster Nr. 2

 Der kleine Tannenbaum - Kindergarten Oberstimm


Es war einmal ein kleiner Tannenbaum im tiefen Tannenwalde, der wollte so gerne ein Weihnachtsbaum sein. Aber das ist gar nicht so leicht, denn der heilige Nikolaus erlaubt nur den Tannen als Weihnachtsbaum in Dorf und Stadt zu spazieren. Aber manches Jahr schon ist der Nikolaus an dem kleinen Tannenbaum vorbeigegangen. Der arme kleine Tannenbaum war eben nicht bestimmt für die Heilige Nacht. Da ist er sehr, sehr traurig geworden und hat ganz schrecklich geweint, so dass es ordentlich tropfte, von allen Zweigen. Dies hörte ein kleiner Wicht, der ein grünes Moosröckchen trug, einen grauen Bart und eine feuerrote Nase hatte und in einem Erdloch wohnte. 

Wenn ihr wissen wollt, wie die Geschichte weitergeht dann kommt vorbei :-)

Gewinnspiel für Kinder

Das Gewinnspiel könnt ihr euch entweder auf der SVO Homepage downloaden oder euch in der Kirche - Flyerablage bzw. bei den Organisatoren holen.

 

Erlös der Spenden

Guter Zweck

Im letzen Jahr gab es vermehrt Anfragen, ob man seinen Erlös der Einnahmen als Teilnehmer auch Spenden darf.

Ja, wir als Organisatoren haben uns dazu Gedanken gemacht und möchten einen Teil der Spenden an den Feuerwehrkammeraden Florian E. in Jetzendorf spenden. Dieser hat während der Einsatzfahrt am
18. November einen Herzinfarkt erlitten und verstarb im Alter von 34 Jahren im Krankenhaus. Er hinterlässt 2 kleine Kinder und seine Ehefrau.

Organisatoren

Sportverein Oberstimm und Feuerwehr Oberstimm

Flyer

Wo öffnet sich das nächste Fenster?
Schaut einfach unseren Flyer an, dort sind alle Stationen eingetragen.

Bildergalerie

Adventsfenster vom letzten Jahr

Informationen

Unter dem Reiter "Informationen" findet ihr hilfreiche Tipps zur Gestaltung, Ablauf etc..

Möchtest Du nächstes Jahr auch mitmachen?

Dann einfach melden, vielleicht haben wir ja für Dich noch eine Platz frei

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.